• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai

Aktuell

  • Stichwort 16. September 1965: „Kalle“ Riedle wird heute 55

    Stichwort 16. September 1965: „Kalle“ Riedle wird heute 55

    Zwei wunderbare Tore, eines per Fuß, das andere per Kopf, erzielt am 28. Mai 1997 im Münchener Olympiastadion in der 29. und 34. Minute im legendären Champions-League-Endspiel gegen Juventus Turin, haben ihn aus der Sicht aller BVB-Fans unsterblich, ja, zu einer ewig währenden Vereins-Ikone gemacht: Karl-Heinz „Kalle“ Riedle, geboren am 16. September 1965, wird heute 55 Jahre jung. „Jung“ ist wohl der richtige Ausdruck, denn wer den nach wie vor sportlich gestählten und blendend aussehenden früheren Weltklassestürmer und heutigen internationalen Markenbotschafter von Borussia Dortmund so sieht, der kann wirklich nur staunen! Mehr lesen »

Weitere News

BVB 1965 Held - Emmerich

BVB 1965 – Siggi Helds erstes BVB-Spiel

Siegfried „Siggi“ Held gehört zu den besten und prägnantesten Spielern der BVB-Geschichte. Er hat mir seiner Schnelligkeit, seinen Dribblings, als Vollstrecker und als Tor-Vorbereiter Fußball-Geschichte geschrieben. Mehr lesen »

BVB 1909 Weiße Wiese Gründer

BVB-Gründer Franz Risse vor 130 Jahren geboren

Zu den 18 Unerschrockenen, die am Sonntag, dem 19. Dezember 1909, wider den Stachel löckten und aus Opposition gegen Hubert Dewald, den dritten Kaplan der Dreifaltigkeitskirche, den BVB aus der Taufe hoben, gehörte auch Franz Risse (4. v. links), der am 31. August des Jahres 1890 geboren wurde. Mehr lesen »

BVB 2008 Roman Weidenfeller

Roman Weidenfeller wird „40“

Willi Kronsbein, Günter „Bubi“ Rau, Heinrich Kwiatkowski, Bernhard Wessel, Hans Tilkowski, Horst Bertram, Eike Immel, Wolfgang de Beer, Stefan Klos und Jens Lehmann. Eine stolze Liste großartiger Torhüter, die zwischen 1945 und 2002 im Gehäuse des BVB gestanden und auf eine Menge nationaler und internationaler Erfolge verweisen können. Und dann kam als Lehmann-Nachfolger ein gewisser Roman Weidenfeller, der diese Reihe der Spitzenkeeper kontinuierlich fortsetzte. Mehr lesen »

30. Juli 1965: Lebensretter Wolfgang Paul

Die Karriere von Wolfgang Paul, liebevoll von Fußball-Fans „Stopper Paul“ genannt und heute Voritzender des BVB-Ältestenrates, ist gespickt mit bedeutenden sportlichen Höhepunkten: Deutscher Meister 1963, DFB-Pokalsieger 1965, Europapokalsieger 1966, Vize-Weltmeister 1966. Mehr lesen »

15. Juli 1945: BVB rettet Selbstständigkeit: Willi Bietzek und Franz Jacobi bilden kommissarischen Vorstand

Der 15. Juli 1945 war ein überaus wichtiger Tag nicht nur für den BVB, sondern für den gesamten Dortmunder Sport: Die britische Militärkommandantur und ihr Sportbeauftragter Fritz Kauermann  hatten nach wochenlangem Tauziehen entschieden, nicht weiter an einer Fusion der „Schwarz-Gelben vom Borsigplatz“  mit dem FS 98 und der Werksportgruppe Hoesch mit Namen „Freie Sportgemeinschaft Borussia von 1898“ festzuhalten, sondern dem BVB nach der verordneten (kurzen) Zwangspause die sportliche und vereinsrechtliche Selbstständigkeit wierderzugeben. Mehr lesen »

Protected with SiteGuarding.com Antivirus